Kontrolle des Einsatzes von Chemikalien

Xerox arbeitet seit langem daran, die Verwendung gefährlicher Substanzen in seinen Produkten zu minimieren. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir strenge unternehmensinterne Richtlinien und Anforderungen an unsere Zulieferer eingeführt, die die Verwendung von Chemikalien in Produkten, Bauteilen und Verbrauchsmaterial der Marke Xerox regeln.

Die Richtlinie EHS 1001, „Xerox Anforderungen an Zulieferer in den Bereichen Umweltschutz, Gesundheit und Sicherheit: Ausschluss/Begrenzung der Nutzung chemischer Substanzen und Kennzeichnung von Teilen“, legt Anforderungen für die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, für den Ausschluss und die Begrenzung der Verwendung chemischer Inhaltsstoffe sowie für die Kennzeichnung von Teilen und Materialien fest, die in elektronischen Produkten verwendet werden. Die Richtlinie EHS 710, „Verpackung“, legt die Mindestverpackungsanforderungen in Bezug auf Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz von Produkten, Teilen oder Materialien fest, die von Zulieferern oder anderen Xerox-Standorten an Fertigungswerke, Verteilungszentren oder Kunden geliefert werden. Um Geschäftsbeziehungen mit Xerox aufnehmen zu können, müssen alle Zulieferer diese Anforderungen erfüllen.

Zudem kontrolliert Xerox streng die chemischen Inhaltsstoffe von Xerox Verbrauchsmaterialien (Toner und Papier), die Verwendung chemischer Substanzen so zusätzlich begrenzt.

Link-Empfehlungen:

EHS 1001: Formulare zum Nachweis der Anforderungserfüllung (XLS, 320 KB)

Anforderungen an Zulieferer: EHS 1001: Ausschluss/Begrenzung der Nutzung chemischer Substanzen und Kennzeichnung von Teilen (PDF, 575 KB)

Xerox Zulieferer: Registrierung zur elektronischen Übermittlung von EHS 1001-Formularen (XLS, 25 KB)

Anforderungen an Zulieferer: EHS&S 710: Verpackung (PDF, 2 MB)

Richtlinie 2006/66/EG (PDF, 267 KB)

US-Gesetz zur Verbesserung der Sicherheit von Endverbraucherprodukten von 2008 (Consumer Product Safety Improvement Act / CPSIA) (PDF, 625 KB)

EU-Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe (RoHS)

Alle neuen Produkte von Xerox erfüllen die Anforderungen der EU-Richtlinie 2002/95/EG bzw. deren Nachfolger 2011/65/EU zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikartikeln (RoHS-Richtlinien).

Überblick zur Einhaltung der RoHS-Richtlinie bei Xerox (PDF, 110 KB)

REACH-Verordnung der EU

Ziel der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH-Verordnung) ist unter anderem, einen Rahmen für die Bewertung der Auswirkungen zu schaffen, die Chemikalien auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt haben. Zudem soll eingeschätzt werden, ob die potentiell schädlichsten dieser Chemikalien genehmigungspflichtig oder verboten werden sollten. Xerox geht davon aus, dass es bei Inkrafttreten der REACH-Bestimmungen alle Anforderungen der Verordnung vollständig erfüllen wird.

Überblick zur Einhaltung der REACH-Verordnung bei Xerox (PDF, 40 KB)