Sechs crossmediale Trends,

auf die Druckanbieter noch heute aufspringen sollten

Sechs crossmediale Trends, auf die Druckanbieter noch heute aufspringen sollten

Druckanbieter leben in einer aufregenden - und herausfordernden - Zeit. Jeden Tag stellen sich neue Hürden in den Weg, die vor zehn Jahren noch völlig unbekannt waren. Denken Sie nur an den digitalen Boom. Er hat zu sinkenden Druckaufträgen und steigenden Kundenerwartungen geführt. Während viele Anbieter diese Entwicklung als eine enorme Herausforderung betrachten, stellen sie für clevere Druckereien dank crossmedialer Marketingdienste eine wahre Goldmine an Möglichkeiten dar.

Sie wollen handfeste Beweise? Einer Umfrage von InfoTrends zufolge sind 75 % der Teilnehmer der Meinung, dass Druckanbieter Marketingdienstleister werden müssen. Warum? Weil in einer Zeit, sinkender Printvolumina und Margen crossmediales Marketing eine ausgezeichnete Gelegenheit bietet, das Blatt zu wenden. Sie haben die Möglichkeit, Dienstleistungen anzubieten, die Ihren Kunden helfen, Kommunikationsziele effektiver zu erreichen. Ihre Kunden werden es Ihnen danken und immer wieder zu Ihnen zurückkehren.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige crossmediale Marketingtrends vor, auf die Sie noch heute aufspringen sollten :

  1. Etablieren Sie eine Mobile-First-Strategie
    Wir leben im Zeitalter des Smartphone. Diese kleinen Geräte nehmen in unserem Leben mittlerweile einen so hohen Stellenwert ein, dass laut einer Studie 50 % der Smartphone-Nutzer sofort nach dem Aufwachen das Handy zücken.1 Unsere Smartphones befinden sich fast immer in Reichweite. Und das hat Auswirkungen. 2016 überholte der mobile Traffic erstmals den Desktop-Traffic.2 Sie können es sich nicht mehr leisten, Mobilgeräte als etwas Nebensächliches zu behandeln. Smartphones müssen im Mittelpunkt Ihrer Überlegungen stehen – als ein Grundpfeiler jeder Marketing- Kampagne.
  2. Setzen Sie interaktives Drucken wirksam ein
    Jeder Marketingfachmann, der langfristige Beziehungen zu seinen Kunden aufbauen will, sollte die Vorteile des interaktiven Druckens ins Auge fassen, um die Reaktionsraten und den Return on Marketing Investment (ROMI) zu steigern. Fügen Sie einfach PURL oder QR-Codes zu Ihren personalisierten Druckerzeugnissen hinzu, um die Empfänger auf wichtige Informationen aufmerksam zu machen. Augmented-Reality-Apps stellen eine weitere Möglichkeit dar, um das Kundenerlebnis noch einzigartiger zu gestalten. Und vergessen Sie nicht, Kundenerfahrung und Markenwahrnehmung durch zielgerichtetes Marketing mit personalisierten Verkaufsangeboten zu verbessern.
  3. Bekennen Sie sich zu Marketing-Automatisierung​
    Marketing-Automatisierung hat sich vom Modewort zum unverzichtbaren Business-Tool gewandelt. Sie ermöglicht nicht nur  höchst individualisierte, relevante Kommunikation über unterschiedliche Medienkanäle – was die Kundenerfahrung durch eine optimierte Zielgruppenausrichtung verbessert. Marketing-Automatisierung kommt auch beim On-Demand-Druck zum Einsatz. Sie verschafft Ihnen mehr Zeit, indem sie Ihnen sich wiederholende Arbeiten abnimmt und Ihnen die Möglichkeit gibt, sich auf komplexere, inhaltsvolle Aufgaben zu konzentrieren. Kein Wunder, dass 91 % der erfolgreichsten Nutzer der Meinung sind, dass Marketing-Automatisierung für den Gesamterfolg aller Marketingkanäle „sehr wichtig“ ist.3
  4. Setzen Sie personalisierte Videos ein
    Videos nehmen im Marketing-Mix eine ganz besondere Stellung ein. Sie sind leicht zu begreifen und vermitteln komplexe Details auf einfache Art und Weise. 51 % der Marketingprofis weltweit sagen, dass Video-Content den bestmöglichen ROI erzielt.4 Wenn Sie die Möglichkeiten von Videos mit den Vorteilen der Personalisierung kombinieren, können so gut wie alle Arten von Kundendaten kreativ angezeigt werden und eine höchst relevante Benutzererfahrung gewährleisten. Dazu können visuelle Effekte in Kinoqualität, variable Texte, personalisierte Standbilder, Spezialeffekte und animierte Videos gehören. Ziehen Sie eine Kooperation mit einer Video-Produktionsagentur in Betracht und wenden Sie Ihre Personalisierungskompetenzen erfolgreich auf Video-Content an.
  5. Bieten Sie crossmediale Marketingkampagnen an, die per Mausklick geordert werden können​
    Web-to-Print bietet zahlreiche Vorteile für Druckanbieter:
    • Auftragsannahme außerhalb der Geschäftszeiten
    • Stärkere Kundenbeziehungen
    • Bessere Markenkontrolle
    • Erweiterte Marktreichweite 
    • Zentralisierte Administration
    • Maximale Effizienz

    Durch diese Vorteile sind Druckanbieter in der Lage, ihren Kunden ein Mehr an Service anzubieten und eine termingenaue Produktion zu gewährleisten.

  6. Erweitern Sie die Grenzen des variablen Datendruck (VDP)​
    ie sind mit VDP mittlerweile wahrscheinlich bereits vertraut. Viele Druckanbieter bieten irgendeine Art von VDP-Service an - und das schon seit geraumer Zeit. Aber Kunden haben heute höhere Ansprüche an Personalisierung in diversen Bereichen und ein tieferes Verständnis. Eine VDP-Lösung von einem führenden Softwareanbieter wie XMPie ermöglicht Ihnen die Arbeit mit vertrauten Designtools und Dateiformaten. Sie können einfache Datendateien einsetzen und gleichzeitig die Personalisierung weiter vorantreiben. Das Ergebnis? Intelligente, relevante Druckerzeugnisse, die Eindruck machen.

    Die Opéra De Montréal macht sich diese Trends bereits zunutze und setzt XMPie-Software ein. Dadurch sind Marketingexperten in der Lage, Kundendaten zu nutzen, um relevante, personalisierte 1:1-Marketingkampagnen mit variablen Textinhalten, Stilen und Bildern für Druck-, Web-, E-Mail- und Mobilplattformen zu entwickeln.

Blindlings Trends hinterherzujagen war noch nie eine gute Idee. Aber wenn Sie beobachten, wie crossmediales Marketing sich entwickelt, werden Sie schnell erkennen, warum es wichtig ist, in diesen Bereich zu investieren - wenn Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus bleiben wollen.

    1 https://www.impactbnd.com/blog/mobile-marketing-statistics-for-2016
    2 http://bgr.com/2016/11/02/internet-usage-desktop-vs-mobile/
    3 http://www.emailmonday.com/marketing-automation-statistics-overview
    4 http://www.wordstream.com/blog/ws/2017/03/08/video-marketing-statistics