Papiereinkauf und Anforderungen an Lieferanten

Xerox setzt sich für den Schutz der Artenvielfalt und der weltweiten Waldbestände ein. Deshalb haben wir im Jahr 2003 Umweltschutz-, Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen für Firmen aufgestellt, die Papier zum Wiederverkauf an Xerox liefern. Wir erkennen an, dass wir als eine der weltweit größten Einzelblattpapier-Marken verpflichtet sind, eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft zu gewährleisten. Die Förderung nachhaltiger Beforstungspraktiken bei unseren Papierlieferanten ist ein wichtiger Baustein im Engagement von Xerox für den Umweltschutz.

Die Xerox Grundsätze für den Papiereinkauf
Im Jahr 2000 hat sich Xerox die folgenden Grundsätze für den Papiereinkauf zu eigen gemacht: Xerox bezieht sein Papier von Firmen, die im eigenen Betrieb und bei ihren Zulieferern Wert auf wirksame Umweltschutz-, Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen und eine nachhaltige Forstwirtschaft legen. Unser Ziel ist es, die Gesundheit und Integrität der Forst-Ökosysteme zu gewährleisten, die biologische Vielfalt und die Boden- und Wasserressourcen zu schützen, ökologisch oder kulturell wichtige Waldbestände zu bewahren und nachhaltige Erträge zu sichern. Zulieferfirmen müssen sich verpflichten, in den Ländern, in denen sie geschäftlich aktiv sind, alle einschlägigen Umweltschutz-, Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen.
Anforderungen an Zulieferer
Um die Umsetzung unserer Grundsätze für den Papiereinkauf zu befördern, hat ,Xerox einen Katalog der Umweltschutz-, Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen aufgestellt, die von Firmen erfüllen müssen, die Papier zum Wiederverkauf an Xerox liefern. Diese Anforderungen betreffen alle Aspekte der Papierherstellung von der Forstwirtschaft bis zur Produktion der fertigen Waren. Sie werden in unser Qualifizierungsverfahren für Papierlieferanten integriert. Alle Xerox Papierlieferanten weltweit müssen diese Anforderungen erfüllen, damit sie Geschäftsbeziehungen zu Xerox unterhalten können. Sie müssen dies jährlich mittels ausführlicher Dokumentationen belegen.

Die Anforderungen umfassen unter anderem die nachstehenden Hauptpunkte:
  • Verpflichtung zur Einhaltung aller einschlägigen Umweltschutz-, Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen einschließlich Anwendungsvorschriften für die Forstwirtschaft und gesetzlicher Bestimmungen zur Abholzung.
  • Betrieb eines effektiven Umweltmanagementsystems für die Papierproduktion und Festlegen von Zielen zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltschutzstandards über die gesetzlichen Anforderungen hinaus.
  • Die lieferanteneigene oder vom Lieferanten betreute Forstwirtschaft muss durch eine unabhängige dritte Einrichtung auf Einhaltung eines von Xerox anerkannten Standards für nachhaltige Forstwirtschaft geprüft und zertifiziert werden.*

Anforderungen an den Beschaffungsprozess:
  • Es muss sichergestellt sein, dass bei der Herstellung von Xerox Papieren keine illegal abgeholzten Rohmaterialien verwendet werden.
  • Es muss sichergestellt sein, dass Holzrohstoffe aus ökologisch oder kulturell bedeutsamen Waldgebieten nur verwendet werden, sofern sie nach einem von Xerox anerkannten Forstwirtschaftsstandard zertifiziert wurden.
  • Alle Zulieferer von Holzrohstoffen müssen dazu bewegt werden, eine nachhaltige Forstwirtschaft zu praktizieren.
  • Die Verwendung gefährlicher Stoffe in Xerox Papieren und bei deren Verarbeitung muss strikt begrenzt werden. Insbesondere darf kein Elementarchlor verwendet werden.

Wir sind uns bewusst, dass eine der größten Schwierigkeiten bei der Einhaltung der Anforderungen von Xerox darin besteht, den Nachweis über die Bewahrung ökologisch oder kulturell bedeutsamer Waldgebiete zu erbringen. Deshalb beteiligt sich Xerox uneingeschränkt an vereinten Bestrebungen mehrerer Beteiligter, schutzbedürftige Waldgebiete zu identifizieren und Informationsmaterialien und -mittel zu erstellen, die es den Lieferanten erleichtern, solche Gebiete in ihren eigenen Wäldern sowie beim Bezug von Holzrohstoffen von Fremdfirmen zu erkennen. Xerox erwartet von seinen Papierlieferanten, dass sie diese Ressourcen im Rahmen ihrer Bemühungen um eine nachhaltige Forstwirtschaft vollumfänglich nutzen.

*Xerox erkennt eine Reihe von Zertifizierungsverfahren für eine nachhaltige Forstwirtschaft an, deren Anwendungsbestimmungen zum Schutz des Ökosystems Wald, zur Wahrung der Artenvielfalt zur Sicherung der Boden- und Wasserressourcen und zur Bewahrung ökologisch oder kulturell bedeutsamer Waldgebiete sowie zur Gewährleistung eines nachhaltigen Ertrags die von Xerox aufgestellten Anforderungen erfüllen. Unsere Lieferanten können sich entweder nach dem Zertifizierungsschema des Forest Stewardship Council oder nach einem anderen Verfahren mit entsprechenden Anwendungsbestimmungen (z. B. Canadian Standards Association, Sustainable Forestry Initiative oder PEFC [Pan-European Forest Certification Council / Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung]) zertifizieren lassen.