Xerox feiert 50 Jahre Fortschritt in Österreich


alternate text

Wien, 28. Februar 2013 – Mit einer Pressekonferenz im Roten Salon der Hollmann Beletage in Wien läutete Xerox heute das Geburtstagsjahr zum 50-jährigen Firmenjubiläum in Österreich ein. Sandra Kolleth, stv. General Managerin und Otmar Frauenholz, General Manager European Channels Group von Xerox Austria sowie Christophe Touton, General Manager Xerox Austria und Schweiz, rekapitulierten die Fortschritte, die Xerox im vergangenen halben Jahrhundert gemacht hat und erläuterten gegenwärtige wie zukünftige Entwicklungen. Im Mittelpunkt standen dabei neben den technologischen Fortschritten, die Xerox zu einem der führenden Anbieter am Markt machten, auch die Geschäftsmodelle und Services, die Xerox seinen Partnern und Kunden anbietet.

50 Jahre Xerox in Österreich
"Ich bin ein Berliner" - diese berühmten Worte sprach John F. Kennedy 1963 in Berlin. Im selben Jahr gründete Xerox seine österreichische Niederlassung am Lugeck in der Wiener Innenstadt. Seither ist viel passiert - in der Welt und bei Xerox. „Mit seinen Erfindungen hat Xerox den Markt revolutioniert und bewiesen, dass technologische Innovationen für den Erfolg eines Unternehmens ebenso fundamental sind, wie fortschrittliche Geschäftsmodelle, kundenorientierte Service- und Vertriebsstrategien sowie ökologische und soziale Verantwortung“, so Sandra Kolleth, Stv. General Managerin und GM Large Accounts und Graphic Communications Xerox Austria.

Fortschritt Technologie:

Die Meilensteine der technologischen Entwicklung
Viele Meilensteine der technologischen Entwicklung bei Xerox stammen aus dem 1970 gegründeten Xerox Palo Alto Research Center (Xerox PARC). Bereits 1972 wurde dort die Programmiersprache Small Talk entwickelt, die die Softwareentwicklung bis zum heutigen Tag stark beeinflusste. Im darauffolgenden Jahr entwickelte Xerox die LAN-Technologie Ethernet, die eine wesentliche Basis für die Entstehung des Internets geschaffen hat. Wegweisend für die Entstehung unserer heute verwendeten Computer war der ebenfalls 1973 in PARC entwickelte Prototyp des ersten Personal Computers, der Xerox Alto. Er beinhaltete Innovationen wie den ersten WYSIWYG Editor, die Maus, das Graphical User Interface und die Point&Click-Navigation. In den 1980er Jahren folgten technologische Errungenschaften von Xerox, wie die Entwicklungen der ersten DVD und des ersten Touchscreens, ein mobiles leichtgewichtiges Dokumentenlese-Gerät und der Vorläufer für unsere heutigen Wireless-Geräte.

Aktuelle Innovationen und Technologien von Xerox
Xerox investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung, und hält derzeit über 10.000 Patente. Die daraus resultierenden Innovationen machen den Arbeitsalltag leichter und produktiver. Dabei ist Xerox den Trends der Zeit stets einen Schritt voraus: So ist es heute kein Problem mehr, auf einfache, praktische und sichere Weise von jedem E-Mail-fähigen Gerät aus Dokumente zu drucken – egal ob es sich dabei um ein Smartphone, iPad®, Cisco Cius™ oder Notebook handelt. Möglich macht dies die von Xerox entwickelte Mobile Printing-Technologie. Einen Schritt weiter im Bereich Mobility geht Xerox mit ConnectKey, einer Innovation, mit der Dokumente einfach eingescannt und in Cloud-basierte Ablagen geladen werden können, um sie sicher von jedem mobilen Gerät aus auszudrucken. Mit ConnectKey hat Xerox ein offenes ITÖkosystem für die Büroumgebung auf den Markt gebracht, das Multifunktionssysteme mit neuen Funktionalitäten, Services und Softwarelösungen in der Cloud vereint und so der wachsenden Mobilität von Mitarbeitern und gleichzeitig den steigenden IT-Sicherheitsanforderungen gerecht wird.

Fortschritt Geschäftsmodelle und Services:
„Nicht der technologische Fortschritt allein ist für den Erfolg von Xerox verantwortlich. Kundenorientiertes Handeln ist hier ebenso wichtig, wie entsprechende kaufmännische Geschäftsmodelle und Services“, betont Kolleth. Bereits 1959 revolutionierte Xerox den Druck-Markt mit der Idee, das Kopiergerät Xerox 914 zu vermieten statt zu verkaufen und einen Seitenpreis anzubieten. Eine weitere kaufmännische Innovation war das Leasing aus Anbieterhand – in Österreich von einer eigenen Xerox Leasingtochter umgesetzt, die 1986 gegründet wurde.

Ein umfangreiches Services Portfolio unterstützt Xerox-Kunden
Seit 1994 bietet Xerox Austria auch Outsourcingdienstleistungen im Dokumentenmanagement an. Das Portfolio reicht von der Übernahme von Transaktionsdienstleistungen über die Durchführung von Mulitchannelkampagnen, das Betreiben von vor Ort Hausdruckereien, Poststellen, Archiven und ähnlichem bis hin zu Managed Print Services für die Bürodruckumgebung für Xerox- und Fremdgeräte.

Mit der Akquisition des Marktführers im Geschäftsprozessoutsourcing – Affiliated Computer Services (ACS) im Februar 2010 bietet Xerox zusätzlich zu dem bereits bestehenden Portfolio weltweit Outsourcing-Services im Bereich Datenverarbeitung und IT, Personalmanagement, Finanzwesen und Customer Relationship Management an.

„Xerox ist nun seit fast 20 Jahren als Outsourcingdienstleister im österreichischen Markt aktiv, ein Erfahrungsschatz der unseren Kunden zu Gute kommt“, erklärt Kolleth. Mit den Outsourcingdienstleistungen wird wiederum ein neues kommerzielles Modell umgesetzt, das sogenannte „Utility Pricing“, das die variable und verbrauchsorientierte Bezahlung von Dokumentenmanagementdienstleistungen umfasst. So konnte im vergangenen Jahr beispielsweise die ÖBB als großer Neukunde für Managed Print Services gewonnen werden.

Fortschritt Go to Market: Channel Expansion
Xerox setzt weltweit bereits seit vielen Jahren auf die gute Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern und Fachhändlern. Dies spiegelt sich auch in der Entstehung der weitestgehend unabhängigen European Channels Group (ECG) im Jänner 2010 und der aktuellen Ausrichtung des indirekten Vertriebes mit der weltweiten „Channel Partner Operations“-Gruppe wieder. Xerox ermöglichte mit der Gründung der Channels Group den notwendigen Fokus auf die langfristige Partnerorientierung und damit die Basis für den Erfolg im KMU-Markt. Die European Cahnnels Group betreut in 17 Ländern Europas 1.000 Value- und 8.000 Volume-Partner.

Channel-Jahr setzt sich 2013 fort
Das für 2012 ausgerufene Channel-Jahr wird sich auch 2013 fortsetzen: In Österreich zählt Xerox mittlerweile 23 starke Partner. Rund die Hälfte davon sind Monobrand Partner, die ihren ausschließlich Fokus auf Xerox Technologie und Dienstleistungen haben. „Unser Ziel für das Jahr 2013 ist es, dieses Netzwerk mit neuen Partnern österreichweit weiter auszubauen. Besonderen Fokus legen wir dabei weiterhin auf die heimischen Klein- und Mittelunternehmen, denn immer mehr KMUs bauen auf die professionelle Unterstützung im Bereich Dokumentenmanagement, um sich mehr auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und kosteneffektiv arbeiten zu können,“ so Otmar Frauenholz, General Manager European Channels Group Xerox Austria. Neben dem organischen Wachstum stellt Xerox seinen Partnern auch Support und Unterstützung für etwaige Unternehmenskäufe zur Verfügung. In Zukunft wird Xerox sein Angebot um Cloud-Dienstleistungen und IT-Outsourcing auch für seine Partner ausweiten. Auch hier gilt es wieder das Know-how eines Konzerns mit 140.000 Mitarbeitern für die lokalen Partner vor Ort zu nutzen.

Aktuelle Recruiting-Kampagne
Neben der Channel Expansion wird im März 2013 die größte Recruiting Kampagne seit vielen Jahren im Channel ins Leben gerufen. „Unser Ziel ist es gemeinsam mit unseren regional stark verankerten Partnern in allen Regionen Österreichs die Anzahl der Vertriebsmitarbeiter um 50 zusätzliche Mitarbeiter zu steigern. Dies ist ein klares Bekenntnis zu einer starken lokalen Marktpräsenz von ECG und unterstreicht unsere Absicht den Markt zu gestalten und nicht zu verwalten,“ so Frauenholz.

Fortschritt Corporate Social Responsability: Ein Rennen ohne Ziellinie
Xerox setzt seit vielen Jahren auf wirtschaftliches Handeln im Sinne der Umwelt und Gesellschaft und blickt auf eine lange Tradition nachhaltiger Entwicklung zurück: Bereits 1973 wurde der Gebrauch von Recyclingpapier unterstützt und im Jahr 1979 veröffentlichte Xerox Österreich seinen ersten Sozialbericht. In den 80er Jahren war Xerox das erste Unternehmen, das auf seinen Geräten eine Energiesparfunktion einführte. Auch die standardmäßige Ausrüstung aller Multifunktionsgeräte mit der Funktion des doppelseitigen Druckens trug sehr früh zum Papiersparen bei.

Programme und Auszeichnungen
Doch nicht nur Xerox Geräte und Technologien fördern den Umweltschutz, sondern auch Programme wie das “Green World Alliance Programm” von Xerox, welches dem Kunden ermöglicht, leere Verbrauchsmaterialienbehälter kostenfrei zu retournieren und einer umweltgerechten Entsorgung zuzuführen. Im Jahr 2012 hat das österreichische Lebensministerium Xerox das Umweltzeichen, das als eines der renommiertesten heimischen Gütesiegel für Umweltschutz und Nachhaltigkeit gilt, verliehen.

Think Global – Act Local
Auch in Österreich setzt Xerox konkrete Initiativen um, an denen viele Mitarbeiter teilhaben – so zum Beispiel ein Coroporate Volunteering Programm gemeinsam mit dem Hilfswerk Österreich. Gemeinsam mit FAS.research ist Xerox Initiator des Salons der Pioniere, wo Führungskräfte sich zu Themen der ökonomischen, ökologischen und sozialen Weiterentwicklung in Österreich austauschen und konkrete Initiativen starten.

Innovation – Respekt – Erfolg
„Wir, das Team von Xerox Austria sind sehr stolz auf den Fortschritt, den wir in den vergangenen 50 Jahren im österreichischen Markt ermöglicht haben. Dabei haben uns immer klare Werte geleitet. „Innovation, Respekt und Erfolg“ sind die Kernwerte des Xerox Austria Leitbilds. Als Teil eines globalen Unternehmens leisten wir lokal einen wichtigen Beitrag zur österreichischen Wirtschaft und unterstützen unsere Kunden dabei erfolgreich zu sein und sich auf ihr Kerngeschäft, ihr Real Business zu konzentrieren“, erklärt Kolleth.

Bildbeschreibungen (Copyright: © Xerox Austria GmbH)

01_50 Jahre Xerox in Österreich v.l.n.r.: Otmar Frauenholz, General Manager European Channels Group Xerox Austria, Sandra Kolleth, stv. General Managerin Xerox Austria

02_50 Jahre Xerox in Österreich: Christophe Touton, General Manager Xerox Austria und Schweiz

03_50 Jahre Xerox in Österreich: Sandra Kolleth, stv. General Managerin Xerox Austria

04_50 Jahre Xerox in Österreich: Otmar Frauenholz, General Manager European Channels Group Xerox Austria

05_50 Jahre Xerox in Österreich: : Sandra Kolleth, stv. General Managerin Xerox Austria

06_50 Jahre Xerox in Österreich: Otmar Frauenholz, General Manager European Channels Group Xerox Austria

- XXX -


Über Xerox Europe

Xerox Europe, die europäische Geschäftseinheit der Xerox Corporation, vertreibt ein breites Portfolio an Produkten, Lösungen und Services sowie Zubehör und Software. Das Angebot fokussiert drei Bereiche: Büroumgebungen jeglicher Größe, die Druck- und Publishing-Industrie sowie Services einschließlich Beratungsdienstleistungen, Systemdesign und -management und Dokumenten-Outsourcing.

Xerox, mit Hauptsitz im US-amerikanischen Norwalk, Connecticut, bietet weltweit Business Process Outsourcing und IT Outsourcing Services in den Bereichen Datenverarbeitung, Healthcare, Personalmanagement, Finanzwesen, Transport und Customer Relationship Management. Xerox stellt darüber hinaus Dokumententechnologien, Dienstleistungen, Software und Verbrauchsmaterialien für die grafische Industrie und Bürodruckumgebungen in jeder Größenordnung bereit. Die 140.000 Mitarbeiter von Xerox unterstützen Kunden in mehr als 160 Ländern.

Mit einem Umsatz von 23 Milliarden US-Dollar ist die Xerox Corporation der weltweit führende Anbieter von Business Process und Document Management-Lösungen. Xerox Europe unterhält Produktionsstätten und Logistikdienste in Irland, Großbritannien und den Niederlanden sowie das Forschungslabor Xerox Research Center Europe in Grenoble, Frankreich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.xerox.at, www.facebook.com/XeroxAustria, twitter.com/xeroxservicesat

Pressekontakt Xerox
Xerox Austria GmbH
Bärbl Benesch
Communications / PR
Telefon 01/240 50-421
Fax 01/240 50-400
baerbl.benesch@xerox.com
www.xerox.at

    Ecker & Partner
Franziska Bauer
Telefon 01/59932-24
Fax 01/59932-30
f.bauer@eup.at
www.eup.at